Rechtsmarkt

Spezialisierung lohnt sich – Dr. Thomas Lapp, Fachanwalt für IT-Recht

Spezialisierung lohnt sich – Dr. Thomas Lapp, Fachanwalt für IT-Recht

Aus Passion und Überzeugung im Dienste der Bits und Bytes

Seit 2006 können Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland den Fachanwaltstitel für Informationstechnologierecht erwerben. 2007 wurden die ersten 11 Fachanwaltsbezeichnungen für dieses Rechtsgebiet verliehen. Innerhalb von 11 Jahren hat sich die Anzahl der Fachanwälte für Informationstechnologierecht auf 570 erhöht. kanzleiLIFE hat mit Dr. Thomas Lapp gesprochen. Er hat sich bereits in den 1990er Jahren mit IT-Recht beschäftigt, nur nannte man das damals noch EDV-Recht. Mittlerweile führt er selbst den Fachanwaltstitel Informationstechnologierecht und ist außerdem als Mediator tätig.

Rechtsanwalt Dr. Thomas LappDie Fachanwälte Thomas Lapp und Corinna Lapp betreiben in Frankfurt eine Kanzlei, die sich auf IT-Recht spezialisiert hat. Sie beraten Unternehmen zu allen Fragen des E-Commerce Rechts, IT-Sicherheitsrechts, Datenschutzrechts und erarbeiten AGB und IT-Verträge.  Die Kanzlei arbeitet in einem Netzwerk von Anwälten aus anderen Rechtsgebieten, auf deren Kompetenz sie zurückgreift, soweit das Mandat dies erfordert.
„Mein Vater hat noch den klassischen Allgemeinanwalt repräsentiert. Für ihn wäre eine Spezialisierung auf ein einziges Rechtsgebiet nicht in Frage gekommen“, erzählt Thomas Lapp. In den 1990er Jahren war er in Mannheim wohl der bekannteste Anwalt, der seine Kenntnisse in der EDV auch bei der Bearbeitung von Fällen mit Computerbezug für seine Mandanten einsetzte. Eine Affinität zu Mathematik und Informatik bestand bei ihm schon seit seiner Schulzeit, er entschied sich letztlich jedoch Jura zu studieren. Sein Interesse an der Verknüpfung von EDV und Rechtswissenschaften zeigte sich auch darin, dass er Gründungsmitglied des EDV-Gerichtstags wurde, des ersten Vereins, der sich seit 1992 mit der Zusammenwirkung von Recht, Justiz und EDV befasste.

Kerngebiete der Kanzlei sind Beratung und Begleitung von Unternehmen bei der Beschaffung von Software und Hardware, die Begleitung großer IT-Projekte sowie die Beratung von Unternehmen, die im E-Commerce tätig sind.

Zum Bereich des Informationstechnologierechts zählen auch die Bereiche IT-Sicherheit und Datenschutz, die zunehmend an Bedeutung gewinnen. In der Beratung spielen aber auch andere Rechtsgebiete eine Rolle, wie etwa Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht und Wettbewerbsrecht. „Das IT-Recht ist in vielen Anwendungsbereichen eine Querschnittsmaterie. Fachanwälte sind ja normalerweise auf ein Rechtsgebiet, das sich auf wenige Gesetze beschränkt, fokussiert. Im IT-Recht finden sich aber viele Verbindungen zu anderen Rechtsgebieten, wie z.B. zum Arbeitsrecht (Arbeitnehmerdatenschutz) oder zum Verkehrsrecht (autonomes Fahren)“, erklärt Dr. Lapp. „Die Mandanten definieren die fachlichen Anforderungen und ich gestalte für sie Verträge, die ihre Ziele bestmöglich rechtlich abbilden.“

Der IT-Markt entwickelt sich in rasantem Tempo. Dr. Lapp beunruhigt das keineswegs. „Das macht das Rechtsgebiet so interessant“, meint er. „Wir beobachten die technische Entwicklung, die Gesetzgebung und Rechtsprechung und bieten unseren Mandanten hierzu die entsprechende Beratung. So ziehen neue technische Entwicklungen auch neue Rechtsnormen nach sich, die angewendet und ausgelegt werden müssen.“

Schon zu Beginn seiner Tätigkeit in Mannheim war Thomas Lapp unter seinen Kolleginnen und Kollegen als EDV-Anwalt bekannt. Bereits mehrfach stand er für verschiedene Fernsehsender und Zeitungen als Rechtsexperte in Interviews zur Verfügung. Als Referent bei IHKs kennt er auch die Fragen von Start Ups rund um die datenschutzrechtlichen und den E-Commerce betreffenden Themen bei der Unternehmensgründung. Mancher Gründer wundert sich über die Anzahl juristischer Probleme, die mit der Einrichtung eines Webshops verbunden sind. „Es ist heute ganz leicht, für 10 € eine Webspace für den Betrieb eines Shops zu mieten. Aber dass den Betreiber umfangreiche Informationspflichten treffen und er sich ausführlich mit Widerrufsrecht und Datenschutz befassen muss, verwundert manchen.

Die Focus Bestenliste hat die Kanzlei seit 2015 gelistet. 2018 und 2019 war die IT-Kanzlei dr-lapp.de sowohl im Bereich Mediation als auch im Bereich IT-Recht dort gelistet.

Mediation – eine andere Seite der gleichen Medaille?

Was hat IT-Recht nun mit Mediation zu tun? Die Zahlen sprechen für sich: 25 Prozent der IT-Projekte scheitern komplett in Deutschland, 50 Prozent werden zwar beendet, aber nicht im geplanten Zeitraum, nicht innerhalb des vorgesehenen Budgets oder die erstellten Produkte sind mangelhaft. Nur 25 Prozent der Projekte können ohne große Hindernisse zum Erfolg geführt werden. Unstimmigkeiten, Missverständnisse, Vorwürfe und gegenseitige Forderungen sind also programmiert. „Gerade in Projekten, in denen die Parteien aufeinander angewiesen sind, ist es sinnvoll, nicht nur eine juristische Lösung zu suchen.“ Diese Erfahrung war der Ausgangspunkt für das Interesse an der Mediation, so dass Lapp Anfang 2000 eine Mediationsausbildung absolvierte. Ab diesem Zeitpunkt stand er Unternehmen, die sich in Projektschieflagen befanden als Mediator mit juristischem und technischem Sachverstand zur Verfügung.

Die Frage, ob seiner Erfahrung nach Menschen mit IT zu vorsichtig oder zu leichtsinnig umgehen, beantwortet er diplomatisch: Wenn man sie fragt, behaupten sie von sich, zu vorsichtig zu sein, wenn man sie beobachtet, erkennt man, dass sie zu leichtsinnig sind, weil sie oft den bequemsten Weg gehen.“ Und weiter: „100-prozentige Sicherheit gibt es nirgendwo. Es hat auch keinen Sinn, auf IT zu verzichten, man muss sie sinnvoll und mit Verstand einsetzen.“

Spezialisierung und Begeisterung machen erfolgreich

Thomas Lapp ist in vielen berufsständischen und wirtschaftsorientierten Organisationen aktiv. So ist er z.B. Vorstandsmitglied des Deutschen EDV-Gerichtstages, Mitglied im geschäftsführenden Ausschuss der davit – AG IT-Recht im Deutschen Anwaltverein, er ist Vorstandsvorsitzender der NIFIS e.V. Nationale Initiative für Informations- und Internetsicherheit und Präsident des Deutschen Forums für Mediation e.V., Fachgruppensprecher IT-Recht und Mediation bei Mediation DACH.  Auch als Autor juristischer Kommentare zum IT- und Datenschutzrecht sowie zur Mediation ist Lapp tätig.

Bleibt uns nur noch anzumerken, dass die IT-Kanzlei dr-lapp.de ein hervorragendes Beispiel dafür ist, wie man mit Spezialisierung im Markt erfolgreich tätig sein kann.

Rechtsmarkt

More in Rechtsmarkt

Magazin für Rechtsanwälte
Ein Produkt der ReNoStar Gruppe

Copyright © 2016 KanzleiLife. Ein Produkt der ReNoStar GmbH in Großwallstadt. Impressum | Datenschutz